Stern-Sonderheft Gute Ärzte 2024

Die aktuelle „Stern“-Ärzteliste 2024 zeichnet 14 Fachbereiche des Klinikums Dortmund aus. Elf Spezialisten gehören demnach zu Deutschlands…

zum Artikel
Bild zeigt Mitarbeiterin, die eine Ausgabe der Zeitschrift Focus Gesundheit betrachtet

So häufig wie noch nie: Das Klinikum Dortmund wurde in der diesjährigen Top-Ärzteliste 2023 des Magazins Focus Gesundheit gleich 30 Mal erwähnt.…

zum Artikel
Als Chefarzt ein Sabbatical machen und für ein paar Monate aus dem Klinikalltag aussteigen? Was vor Jahrzehnten in der klassisch eher konservativen… zum Artikel
So häufig wie noch nie: Das Klinikum Dortmund wurde in der diesjährigen Top-Ärzteliste 2022 des Magazins Focus Gesundheit gleich 28 Mal erwähnt.… zum Artikel
Top-Mediziner:innen in Deutschland: Das Klinikum hat es zwölf Mal in die erste Veröffentlichung der stern-Ärzteliste „Gute Ärzte für mich“ geschafft.… zum Artikel
Ein scharfer, brennender Schmerz, vom Oberbauch aufsteigend bis in den Hals: Personen mit der sogenannten Reflux-Krankheit leiden u.a. an chronischem… zum Artikel

Wir über uns

Die Chirurgische Klinik verfügt über ca. 80 stationäre Betten auf insgesamt drei Stationen, die sich im Gebäude über dem Haupteingang befinden. 

Akute Chirurgische Notfälle werden in der Zentralen Notaufnahme (ZNA) aufgenommen und behandelt. Diese ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr geöffnet und auf chirurgische Notfälle aller Art vorbereitet. 

Die Chirurgische Ambulanz und Diagnostik (CAD) (Tel. +49 (0) 231 953 - 21971) ist die zentrale Koordinationsstelle für zuweisende Ärzt:innen und Patient:innen. Hier werden bereits vorliegende Befunde beurteilt, das therapeutische Vorgehen ausführlich mit dem eigens zuständigen Arzt, Herrn Wollenberg, besprochen und kurzfristig Termine zur stationären Aufnahme vergeben. Ebenso ist hier die erste Anlaufstelle für auswärtige Kliniken, die Patient:innen zur weiteren Versorgung verlegen wollen. 

Termine für die Sprechstunde des Klinikdirektors Prof. Dr. Maximilian Schmeding sowie für die Leber- und Pankreas-Sprechstunde können im Sekretariat mit Frau Becela unter der Rufnummer +49 (0) 231 953 - 21440 vereinbart werden.  

In vier Operationssälen werden jährlich über 3500 Operationen durchgeführt, die von kleinen Eingriffen an der Körperoberfläche bis hin zur großen Tumorchirurgie reichen. Wann immer möglich, werden minimal-invasive Verfahren („Schlüssellochchirurgie“) angewandt. Zahlreiche Eingriffe sowohl gut- als auch bösartiger Erkrankungen werden bei uns durch den Einsatz des DaVinci-Operationsroboters unterstützt. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie hat unsere Klinik aus diesem Grunde als spezialisiertes Zentrum für minimal-invasive Chirurgie ausgezeichnet.

Im Viszeralonkologischen Zentrum, das von der Deutschen Krebsgesellschaft wiederholt als besonderes Kompetenzzentrum für die Behandlung von Speiseröhren-, Magen-, Darm- und Bauchspeicheldrüsentumore ausgezeichnet wurde, behandeln wir alle Patient:innen mit Tumoren des Verdauungstraktes. Über diese Qualifikation und Auszeichnung verfügen in Deutschland nur ausgewählte Kliniken mit besonderer Kompetenz in der Behandlung von Tumorpatient:innen.

Auch die Hepatobiliären Erkrankungen, also Erkrankungen und Tumoren der Leber und der Gallengänge, bilden einen besonderen Schwerpunkt der Klinik. Die hohe, auch interdisziplinäre Kompetenz spiegelt sich in der exzellenten Zusammenarbeit der verschiedenen Behandlungspartner im Leberzentrum  des Klinikums Dortmund wieder. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie hat die Klinik unter anderem deswegen als besonderes Kompetenzzentrum für Leberchirurgie ausgewiesen. Darüber hinaus ist an der Chirurgischen Klinik ein Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie etabliert.

Ein weiterer Schwerpunkt der Klinik beinhaltet die Chirurgie des oberen Verdauungstraktes (Speiseröhre und Magen). Auf diesem Gebiet zählen wir zu den Kliniken mit den meisten Eingriffen im Bundesgebiet.

Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kolleg:innen aus den anderen Fachdisziplinen liegt uns besonders am Herzen, so dass wir für jeden einzelnen Patienten bzw. jede einzelne Patientin ein individuelles Behandlungskonzept entwickeln können. Das therapeutische Vorgehen bei allen Tumorpatient:innen wird in der interdisziplinären Tumorfallkonferenz des Hauses beschlossen.

Unsere Klinik verfügt über eine eigene Chirurgische Intensivstation:
Die Chirurgische Intensivstation A11 ist integraler Bestandteil der Klinik und dient sowohl der Versorgung von postoperativen Patient:innen nach ausgedehnten Eingriffen, als auch der Versorgung von Notfall- und kritisch kranken Patient:innen.

Datenschutz-Zustimmung