mediTALK-Abend in der Magistrale des Klinikums Dortmund

Gelenkersatz beschäftigt viele Menschen. Der Vortrag von Orthopädie-Chef Prof. Dr. Christian Lüring bescherte daher mediTALK ein volles Haus.

zum Artikel
MediTALK: Direktor der Orthopädie informiert über Knie- und Hüftersatz

Beim zweiten mediTALK am 13.12.2023 geht es um künstliche Gelenke. Prof. Dr. Christian Lüring, Direktor der Orthopädischen Klinik, beantwortet alle…

zum Artikel
Bild zeigt Dr. Rosery und Mohammad

Mohammad (8) kann dank aufwendiger OP in der Kinderorthopädie wieder laufen

zum Artikel
Bild zeigt Mitarbeiterin, die eine Ausgabe der Zeitschrift Focus Gesundheit betrachtet

So häufig wie noch nie: Das Klinikum Dortmund wurde in der diesjährigen Top-Ärzteliste 2023 des Magazins Focus Gesundheit gleich 30 Mal erwähnt.…

zum Artikel
Das Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung des Klinikums Dortmund wurde von der Initiative EndoCert der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und… zum Artikel

Behandlung der Ellenbogensteife

Verschiedenste Ursachen können zur Einsteifung des Ellenbogens führen. Dazu zählen beispielsweise Knochenbrüche, Nervenlähmungen oder Infektionen des Ellenbogens. Für die Betroffenen können solche Ellenbogensteifen unterschiedlich stark beeinträchtigend sein. Das reicht von endgradigen milden Bewegungseinschränkungen der Streckung und Beugung bis zur nahezu vollständigen Versteifung eines Ellenbogengelenkes.

Typischerweise quälen Schmerzen und Einschränkungen bei Bewegungen im Alltag die Patienten mit einer Ellenbogensteife.
Zunächst wird man versuchen mit nichtoperativen Massnahmen, wie einer Physiotherapie und einem Eigenübungsprogramm klarzukommen. Ist das Ende der konservativen Behandlungsmöglichkeiten erreicht, steht die Diskussion um eine operative Behandlung (Arthrolyse) an:

Bei störenden leichten bis mittleren Ellenbogengelenksteifen geht man arthroskopisch operativ vor. D.h. man löst Verklebungen der Ellenbogenkapsel durch´s Schlüsselloch, trägt knöcherne blockierende Sporne ab und entfernt z.B. freie Gelenkkörper.

Handelt es sich um eine ausgeprägtere Steife des Ellenbogens geht man entweder kombiniert arthroskopisch / offen operativ vor. Oder man operiert direkt offen über einen außenseitigen, ggf. innenseitigen oder rückwärtigen Schnitt / Zugang.

Die Mitarbeit der Betroffenen ist auch in den Wochen nach einer arthroskopischen oder offenen Gelenklösung (Arthrolyse) gefragt.
Eine intensive Krankengymnastik und konsequente Durchführung erlernter Eigenübungen sichert den Behandlungserfolg.

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Wir beraten Sie gerne!

Ellenbogensprechstunde:

Klinikum Dortmund

Orthopädische Klinik
Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0) 231 953 - 21851
E-Mail senden

Datenschutz-Zustimmung